Das Lärmdisplay made in Germany

Diese Information nicht mehr anzeigen.

Lärmdisplays

Für ein leiseres Miteinander auf der Straße

Huch – das war laut! Wenn wir selbst hinterm Steuer sitzen, merken wir meist nicht, wie laut wir eigentlich unterwegs sind. Und natürlich gehört ein guter Sound auch zum Motorsport dazu – aber eben nur dort. Im Straßenverkehr und gerade in der Nähe von Wohngebieten, aber auch in der Natur ist lautes Fahren, ob beabsichtig oder unbeabsichtigt störend und sogar verboten.

Lärmdisplays visualisieren, was andere hören: Wenn das Motorengeräusch den voreingestellten Dezibel-Schwellenwert überschreitet, werden kurze, gut lesbare Nachrichten auf dem LED-Display eingeblendet: Von Bitte leiser bis zum traurigen Smiley ☹ ist vieles möglich.

Der via traffic viaNRS Lärmdisplay-Prototyp wird aktuell auf zwei beliebten Sportwagen- und Motorradstrecken im Sauerland sowie in der Schweiz getestet.

So funktionert das via traffic Lärmdisplay:

Der Sensor misst den Schallpegeldruck der auf das Display zufahrenden Fahrzeuge und sendet bei Überschreitung eines einstellbaren Dezibelwertes ein Signal an das Vollmatrix LED-Display.Das 50 -100 m entfernte LED-Display zeigt dem Fahrzeugführenden ein frei programmierbares Symbol oder einen Text an, der ihn zur Reduktion der Geschwindigkeit / Drehzahl bewegen soll.

Welche Vorteile bietet ein Lärmdisplay?

Feedback funktioniert besser als Strafe: Ein Lärmdisplay weist auf eine neutrale, freundliche Weise auf zu lautes Fahren hin und kann sich so positiv auf das Fahrverhalten auswirken. Lärmemission wird gesenkt – gleichzeitig steigt die Sicherheit auf der Straße. Im besten Fall führt ein Lärmdisplay zu gegenseitigem Verständnis.

  • Weniger Lärmemission
  • Mehr Sicherheit
  • Mehr Rücksichtnahme

Ist das Lärmdisplay ausschließlich für Motorräder konzipiert?

Keineswegs! Gemessen wird zu lautes Fahren, dabei spielt das Fahrzeug keine Rolle. Sportwagen, LKWs, Motorräder, alte Motorroller, „normale“ Autos… sie alle können je nach Fahrweise und technischem Stand eine enorme Lärmbelastung darstellen. Auf diese soll das Lärmdisplay aufmerksam machen. Stigmatisierung war noch eine Lösung.

Wo macht das Aufstellen eines Lärmdisplays Sinn?

Kurz gesagt: Überall dort, wo das Bedürfnis nach Ruhe vorherrscht. Auf beliebten Ausflugsstrecken oder in der unmittelbaren Nähe von Wohngebieten.

Insbesondere dort, wo schöne Landschaften und die Sehnsucht nach Ruhe und Erholung auf stark frequentierte Straßen und Verkehrslärm treffen, ist das viaNRS Lärmdisplay eine einfache und effektive Lösung, um nachhaltig das Konfliktpotenzial zwischen betroffenen Anwohnern und Verkehrsteilnehmern zu minimieren.

Welche Nachrichten können auf dem Display ausgespielt werden?

Das Feedback ist individuell gestaltbar: Kurze Textnachrichten wie „Bitte leiser“ oder „Zu laut!“ sind genauso möglich wie die LED-Motive  „trauriger Smiley“ ☹ oder „Daumen runter“ 

Kann das Lärmdisplay von via traffic auch positives Feedback ausspielen?

Ja, das ist möglich. Sobald der vorher festgelegte dBA-Wert unterschritten wird, zeigt das Display ein positives Feedback an. Ähnlich wie bei einer Geschwindigkeitsanzeigetafel, wird ein „lächelnder Smiley“, ein „Danke“ oder eine andere frei wählbare Nachricht in Wort oder Bild dargestellt.

Woher bezieht das Lärmdisplay seinen Strom?

Standardmäßig wird die Versorgung durch einen 12 Volt Akku sichergestellt. Auf Wunsch kann die Stromversorgung um ein Solarpanel erweitert werden, welches einen Langzeitbetrieb möglich macht.

Muss das Lärmdisplay an einem fixen Ort stehen?

Mobilität ist der absolute Vorteil des NRS Lärmdisplays: Es kann sehr schnell auf- und wieder abgebaut werden. Gerade auf beliebten Ausflugsstrecken kann es kurzfristig dort montiert werden, wo sich Lärmbeschwerden häufen. Ähnlich wie bei Geschwindigkeitsdisplays entgeht man durch regelmäßige Ortswechsel einer Gewöhnung an das System.

Was passiert mit dem Lärmdisplay von via traffic im Herbst und Winter?

Das Lärmdisplay von viatraffic ist ganzjährig einsetzbar. Wenn eine Gemeinde sich dennoch dazu entscheidet, dass Display umzustellen oder über die kühle Jahreszeit „einzumotten“, dann ist das problemlos möglich.  Das NRS Lärmdisplay ist ruck zuck demontiert und genauso schnell an einem anderen Ort aufgebaut.

 

Zusammengefasst: Das ist das via NRS Lärmdisplay von via traffic

Fahrzeugführende werden durch das viaNRS auf ihre oftmals unbewusst verursachte Lärmbelästigung hingewiesen. Dank dem optischen Feedback des Systems können sie so ihr Fahrverhalten sofort anpassen. Dies sorgt für eine generelle Reduzierung der Lautstärke.

Erfasst werden überdurchschnittlich laute PKWs, LKWs sowie Zweiräder wie Motorräder oder Roller.

Mithilfe eines Sensors wird der Schallpegeldruck der auf die Anlage zufahrenden Fahrzeuge gemessen. Überschreitet der Schall einen vorher bestimmten Dezibelwert, wird ein Signal an das 50 – 100m entfernte LED-Display gesendet.

Auf dem Display erscheint ein visuelles Feedback in Form eines kurzen Textes oder eines Symbols

 

Sie haben noch eine Frage? Schreiben Sie uns

via traffic controlling gmbh
Campusallee 1
51379 Leverkusen
Germany